Wenn Sie sexuellen Missbrauch an Ihrem Kind vermuten, oder erfahren, dass Ihre Tochter/ein Mädchen sexueller Gewalt ausgesetzt ist oder war, so sind damit sehr unangenehme oder ambivalente Gefühle verbunden. Das Wissen darum kann Angst, Unsicherheit, Entsetzen, Wut, Hilflosigkeit und Zwiespalt auslösen. Sie geraten möglicherweise in einen Zwiespalt. Einerseits glauben Sie Ihrem Kind oder möchten ihm glauben. Andererseits verdächtigen oder beschuldigen Sie damit eine Ihnen nahestehende Person, der Sie vertrauen.

In dieser Krisensituation kann es hilfreich sein, Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Unsere Angebote sind:

  • Unterstützung bei der Krisenbewältigung
  • Besprechen Ihrer Konflikte und Gefühle
  • Orientierung im Umgang mit Ihrer Tochter/dem Mädchen
  • Information über rechtliche Schritte und Möglichkeiten